Die guten Ideen kommen doch meist aus gegebenen Anlass – so ist auch die Idee für die Mutterpasshülle entstanden.

Beim Arzt bekommt man ja meist eine „schicke“ Plastikhülle (oft mit Werbung versehen), die zwar den Mutterpass schützt, aber alles andere als schön ist. Eine Hülle zum Aufklappen zu nähen kam für mich allerdings nicht in Frage – zu umständlich beim Arzt. Dieser will den Pass einfach aufklappen und die Datenblätter ausfüllen können.

Also wieso den Mutterpass mit Plastikeinband nicht einfach in einer Einsteckhülle verschwinden lassen? Aus robusten Filz + hübsch bestickt = (werdende) Mama glücklich 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.